follow and like us on:
Follow by Email
Facebook
Facebook

Was wäre oder was würde geschehen, wenn …

Da ich seit Jahren kein TV mehr schaue und auch sonst kaum die Interessen der durchschnittlichen Menschen teile und viel Zeit allein verbringe, habe ich viel mehr Zeit für teils ungeahnte Gedankenspiele.

Zu den verschiedensten Themen stelle ich mir gerne selbst die Frage: „Was wäre wenn …“, und was noch und was noch und was noch …

Zum Beispiel: Was wäre wenn ab morgen alle 10% weniger Schädliches und stattdessen 10% mehr Nützliches oder Hilfreiches machen würden.

Was wäre noch? Was noch …. 

Zumindest im Kopf kann man so in kürzester Zeit ganz oft in kürzester Zeit bald die halbe Welt retten.

Oft kristallisieren sich dabei Ideen und Strategien heraus, die eigentlich als Geschäftsideen und -Strategien geeignet wären, wenn sie doch nur genügend andere Leute verstehen würden, die leider meistens als Speziallisten bei einem Kapitalistischen Job beschäftigt sind.

Es macht aber Spaß und schadet niemandem, außer dass es schade bis traurig ist, dass man die Dinge alleine kaum effizient umsetzen kann.

1. Beispiel:

Ich bin auch kein eingefleischter Vegetarier 😀 aber was wäre oder was würde z.B. geschehen, wenn ab morgen alle plötzlich nur noch die Hälfte Fleisch essen würden, wie momentan? Was alles würde eingespart werden? Wie viel Energie und wie viel Geld, dafür, dass viel weniger Tiere leiden müssten und die Menschen viel gesünder leben würden?  

2. Beispiel:

Was wäre, wenn ab heute alle die könnten, wenn sie wollten, also mindestens 50 Millionen Menschen in Deutschland, z.B. statt TV oder Facebook Unsinn kommentieren oder auch statt ökonomisch völlig nutzlos im Fitnessstudio oder mit dem Fahrrad unterwegs sind, jemandem  1 Stunde gratis z.B. im Garten helfen würden oder sonst irgend etwas für seinen Nachbarn erledigen oder arbeiten würden.

Welcher riesige Gewinn, in Form von weniger Rechnungen für die nicht erledigten Arbeiten, die dadurch ja bereits erledigt wären, mehr Gesundheit durch mehr Bewegung, weniger Leid und wie viel mehr Freude,  würde daraus im Grossen und Ganzen resultieren? 

 

….