follow and like us on:

Das Master Key System – Teil 22 – Wir sind jetzt das, was wir früher gedacht haben

Einleitung (Teil 22)

Im Teil Zweiundzwanzig werden Sie erkennen, dass Gedanken geistige Samen sind, welche die Absicht haben zu sprießen und zu wachsen, wenn sie im Unterbewusstsein eingepflanzt worden sind, aber leider entspricht die Frucht oft nicht unserem Geschmack. Die verschiedenen Formen der Entzündung, Lähmung, Nervosität und die allgemeinen Krankheitsbedingungen, sind die Manifestation der Angst, der Sorge, der Furcht, des Neides, des Hasses und ähnlicher Gedanken. Die Lebensprozesse werden durch zwei klare Methoden fortgesetzt: Als erstes, die
Einnahme von Nahrungsmitteln, die notwendig sind, um Zellen aufzubauen und zweitens, das Ausscheiden überflüssiger Mittel.

Das ganze Leben beruht auf diesen konstruktiven und zerstörerischen Tätigkeiten, und da Nahrung, Wasser und Luft die einzigen notwendigen Voraussetzungen für die Bildung von Zellen sind, so erscheint die Möglichkeit der Lebensverlängerung als problemlos.

Es klingt vielleicht komisch, aber es ist die zweite, zerstörende Tätigkeit, die mit der seltenen Ausnahme, die Ursache der ganzen Krankheiten ist. Das überflüssige Material sammelt sich an und sättigt die Gewebe und das wiederum verursacht Selbstvergiftung. Das kann teilweise oder allgemein sein. Im ersten Fall wird die Störung lokal sein (z.B. Bauchschmerzen). Im zweiten Fall wird es das ganze System beeinflussen (z.B. Krebs).

Das Problem ist dann, die Zuströmung und die Verteilung der Lebensenergie überall im Körper zu erhöhen und das, noch bevor die Krankheit eintritt. Das kann nur getan werden, indem man die Gedanken an Angst, Sorge, Furcht, Neid, Hass, und allen anderen zerstörenden Gedanken beseitigt. Das sind Gedanken, die dazu neigen die Nerven und Drüsen zu zerstören, welche die Ausscheidung, die Giftbeseitigung und die Abfallprodukte kontrollieren. „Nahrungsmittel und Stärkungsmittel“ können kein Leben schenken, weil diese die sekundären Manifestationen des Lebens sind. Die primäre Manifestation des Lebens – und wie Sie sich damit in Verbindung setzen können – wird in dem vorliegendem Teil erklärt.

 

Master Key System – Teil 22 – Wir sind jetzt das, was wir früher gedacht haben

01. Wissen hat einen unbezahlbaren Wert, denn in der Aneignung von Wissen können wir unsere Zukunft so gestalten, wie wir sie haben möchten. Wenn wir begreifen, dass unser gegenwärtiger Charakter, unsere gegenwärtige Umgebung, unsere gegenwärtige Fähigkeit und unsere gegenwärtige körperliche Verfassung das Ergebnis unserer vergangenen Denkweisen sind, so werden wir beginnen, eine Vorstellung vom Wert des Wissens zu entwickeln.

02. Wenn der Zustand unserer Gesundheit nicht alles ist, was wir uns wünschen, dann lasst uns unsere Methode zu denken untersuchen. Erinnern wir uns, dass jeder Gedanke einen Eindruck auf den Geist erzeugt. Jeder Eindruck ist ein Samen, der ins Unterbewusste sinken und eine Tendenz bilden wird. Die Tendenz wird andere ähnliche Gedanken anziehen, und bevor wir es wissen, werden wir ein großes Feld haben, das geerntet werden muss.

03. Wenn diese Gedanken Krankheitskeime enthalten, ist die Ernte Krankheit, Zerfall, Schwäche und Misserfolg. Die Frage ist: was denken wir, was erschaffen wir, was soll die Ernte sein?

04. Wenn es irgendeine körperliche Verfassung gibt, die geändert werden muss, so wird das Gesetz der Visualisierung als sehr wirksam empfunden. Machen Sie ein geistiges Bild der körperlichen Vollkommenheit, halten Sie es in Ihrem Geist, bis es vom Bewusstsein gefesselt ist. Viele haben chronische Beschwerden in ein paar Wochen durch diese Methode beseitigt und Tausende haben alle Arten von gewöhnlichen körperlichen Störungen durch diese Methode in ein paar Tagen, manchmal schon in ein paar Minuten überwunden und zerstört.

05. Das Gesetz der Schwingung besagt, dass der Geist die Kontrolle über den Körper ausübt. Wir wissen, dass jede geistige Handlung eine Schwingung ist und wir wissen, dass jede Form einfach nur eine Art der Bewegung, ein Grad der Schwingung ist. Deshalb modifiziert jede gegebene Schwingung sofort jedes Atom im Körper, jede Lebenszelle wird beeinflusst und eine komplette chemische Änderung wird in jeder Gruppe von Lebenszellen vorgenommen.

06. Alles im Universum ist als Schwingung vorstellbar. Ändern Sie den Grad der Schwingung und Sie ändern Natur, Qualität und Form. Das riesengroße Panorama der Natur, sowohl sichtbar als auch unsichtbar, verändert sich ständig nur durch den Grad der Schwingung. Und da der Gedanke als Schwingung vorstellbar ist, können wir auch diese Kraft ausüben. Wir können die
Schwingung ändern und somit jede Bedingung erzeugen, die wir in unseren Körpern manifestieren möchten.

07. Wir benutzen alle diese Kräfte jede einzelne Minute. Das Ärgerliche dabei ist, dass die meisten von uns sie nur unbewusst benutzen und somit unerwünschte Ergebnisse erzeugen. Die Herausforderung besteht darin, die Kräfte intelligent anzuwenden um nur wünschenswerte Ergebnisse zu erzeugen. Das sollte nicht schwierig sein, weil wir alle eine ausreichende Erfahrung haben und wissen, was eine angenehme Schwingung im Körper erzeugt, und wir auch die Ursachen kennen, welche lästige und unangenehme Gefühle bewirken.

08. Alles, was notwendig ist, ist unsere eigene Erfahrung darüber zu haben. Wenn unser Gedanke progressiv, konstruktiv, mutig, edel, freundlich oder auf jede andere Weise wünschenswert hervorstieg, haben wir die Schwingung, die bestimmte Ergebnisse verursachte, in Bewegung gebracht. Als unser Gedanke mit Neid, Hass, Kritik oder tausend anderen negativen Formen des Gefühls gefüllt worden ist, wurden genauso bestimmte Schwingungen in die Bewegung gesetzt, welche bestimmte andere Ergebnisse anderer Natur hervorgebracht
haben. Und jede dieser Ausprägungen der Schwingung, wenn sie aufrechterhalten werden, kristallisieren sich in der Form. Im ersten Fall war das Ergebnis geistig, moralisch und physisch gesund, und in dem zweiten Fall war es Missklang, Unharmonie und Krankheit.

09. Wir können uns somit dessen bewusst werden und diese Kraft, mit der der Geist über den Körper herrscht, verstehen.

10. Der objektive Geist hat bestimmte Wirkungen auf den Körper, die sofort anerkannt werden. Jemand sagt Ihnen etwas, das Sie als lächerlich empfinden und Sie lachen vielleicht, bis sich Ihr ganzer Körper schüttelt. Das zeigt, dass die Gedanken die Kontrolle über die Muskeln Ihres Körpers haben. Oder jemand sagt etwas, was Ihre Gefühle kränkt und Ihre Augen füllen sich mit Tränen. Das zeigt, dass die Gedanken die Drüsen Ihres Körpers kontrollieren. Oder jemand sagt etwas, was Sie böse macht und das Blut steigt in Ihre Wange. Das zeigt, dass der Gedanke den Kreislauf Ihres Bluts steuert. Aber weil diese Erfahrungen alle Handlungsergebnisse Ihres objektiven Geistes über den Körper sind, sind die Ergebnisse von einer vorläufigen Natur. Sie vergehen bald und belassen die Situation, wie sie vorher war.

11. Lassen Sie uns sehen, wie sich die Handlung des unterbewussten Geistes über den Körper unterscheidet. Sie bekommen eine Wunde und Tausende von Zellen übernehmen sofort die Arbeit der Heilung. In ein paar Tagen oder ein paar Wochen ist die Arbeit abgeschlossen. Sie können sogar einen Knochen brechen. Kein Chirurg auf der Erde kann die Teile zusammenschweißen (ich
beziehe mich nicht auf das Einsetzen von Metallen oder anderen Geräten zur Verstärkung oder gar als Ersatz für den Knochen). Er kann den Knochen für Sie setzen (gerade biegen) und der subjektive Geist wird den Prozess sofort übernehmen, die Teile zusammenzuschweißen und in Kürze ist der Knochen ebenso fest, wie er immer war. Sie können Schadstoffe einatmen oder
schlucken und der subjektive Geist wird die Gefahr sofort entdecken und heftige Anstrengungen unternehmen, diese zu beseitigen. Sie können mit einem gefährlichen Virus angesteckt werden und das Subjektive wird sofort beginnen, eine Mauer um das angesteckte Gebiet zu bauen um die Infektion zu zerstören, indem er sie mit den weißen Blutteilchen aufsaugt.

12. Diese Prozesse des unterbewussten Geistes gehen gewöhnlich ohne unsere persönlichen Kenntnisse weiter und solange wir uns nicht einmischen, ist das Ergebnis vollkommen, aber da diese Millionen von Zellen alle intelligent sind und auf unsere Gedanken antworten, werden sie häufig durch unsere Gedanken an Angst, Zweifel und Furcht gelähmt und unfähig gemacht. Sie sind wie eine Armee von Arbeitern, die bereit ist, ein wichtiges Stück Arbeit anzufangen, aber jedes Mal wenn sie mit der Übernahme begonnen haben, wird ein Streik oder geänderte Pläne ausgerufen, bis sie schließlich entmutigt werden und aufgeben.

13. Der Weg zur Gesundheit wird auf dem Gesetz der Schwingung gegründet, das die Basis der ganzen Wissenschaft ist, und dieses Gesetz wird durch den Geist der „inneren Welt“ in den Ablauf gebracht. Es ist eine Sache der individuellen Anstrengung und Praxis. Unsere Welt der Kraft befindet sich in uns selbst. Wenn wir klug sind, vergeuden wir keine Zeit und Anstrengung im Versuch, uns mit Auswirkungen zu befassen, wie wir sie in der „äußeren Welt“ finden, die nur Reflektion auf unsere „innere Welt“ ist.

14. Wir werden immer die Ursache in der „inneren Welt“ finden. Indem wir die Ursache ändern, ändern wir die Wirkung.

15. Jede Zelle in Ihrem Körper ist intelligent und wird auf Ihre Anweisung reagieren. Die Zellen sind alle Schöpfer und werden das genaue Muster, das Sie ihnen geben, erschaffen.

16. Aus diesem Grunde wird die schöpferische Energie einen vollkommenen Körper bilden, wenn vollkommene Bilder vor den subjektiven Geist gelegt werden.

17. Gehirnzellen sind auf die gleiche Weise gebildet worden. Die Qualität des Gehirns wird durch den Geisteszustand oder die geistige Einstellung geregelt, so dass, wenn unerwünschte geistige Einstellungen zum Subjektiven befördert werden, diese wiederum sich weiter auf den Körper übertragen. Wir können deshalb sofort erkennen, dass, wenn wir unseren Körper mit Gesundheit, Kraft und Lebenskraft manifestiert haben wollen, wir dementsprechend vorherrschende Gedanken unterhalten müssen.

18. Wir wissen dann, dass jedes Element des menschlichen Körpers das Ergebnis einer Ausprägung der Schwingung ist.

19. Wir wissen, dass geistige Handlung eine Ausprägung der Schwingung ist.

20. Wir wissen, dass ein höherer Grad der Schwingung den niedrigeren Grad der Schwingung regelt, modifiziert, kontrolliert, ändert oder sogar zerstört.

21. Auch wissen wir, dass der Grad der Schwingung durch den Charakter von Gehirnzellen geregelt wird.

22. Letzt endlich wissen wir, wie man diese Gehirnzellen erschafft.

23. Wir wissen, wie man jede physische Änderung im Körper vornimmt, und wir haben ausreichend Kenntnisse der Kraft des Geistes in diesem Ausmaß gesichert. Wir wissen, dass es praktisch keine Beschränkung gibt, die auf unsere Fähigkeit gelegt werden kann, sich in der Harmonie mit dem natürlichen Gesetz, welches allmächtig ist, aufzustellen.

24. Dieser Einfluss oder diese Kontrolle über den Körper durch den Geist wird mehr und mehr verstanden, und viele Ärzte lenken jetzt ihre volle Aufmerksamkeit darauf. Dr. Albert T. Shofield, der mehrere wichtige Bücher über das Thema geschrieben hat, sagt: „Das Thema der geistigen Therapie wird in der medizinischen Tätigkeit immer noch ignoriert. In unseren Physiologien werden keine Bezüge auf die zentralen steuernden Kräfte genommen, die über den Körper zu seinem Wohl herrschen. Und über die Kraft des Geistes, die den Körper steuert, wird nur selten gesprochen.“

25. Zweifellos behandeln viele Ärzte die Nervenkrankheiten des funktionellen Ursprungs weise und gut, aber was wir behaupten ist, dass das Wissen, welches sie entwickelten, in keiner Schule gelehrt, in keinem Buch vorgestellt, sondern intuitiv und erfahrungsgemäß erlernt wurde.

26. Es ist nicht so, wie es sein sollte. Die Kraft der geistigen Therapie sollte das Fach des sorgfältigen, speziellen und wissenschaftlichen Unterrichts in jeder medizinischen Fakultät sein. Wir könnten das Thema der schlechten Behandlung verfolgen oder von der Behandlung weitere Details der unglücklichen Ergebnisse von verwahrlosten Fällen beschreiben.

27. Es besteht kein Zweifel, dass es wenigen Patienten bewusst ist, wie viel sie für sich selbst tun können. Die Kräfte, die der Geist in Bewegung bringen kann, sind bis jetzt unbekannt. Wir glauben, dass die Kräfte viel größer sind, als die meisten es sich vorstellen, und sie werden zweifellos immer mehr und mehr verwendet. Geistige Therapie kann vom Patienten selbst zum Beruhigen des Geistes durch das Erwecken von Gefühlen der Heiterkeit, der Hoffnung, des Glaubens und der Liebe geleitet werden. Auch durch die regelmäßige geistige
Arbeit und durch die Ablenkung der Gedanken von der Erkrankung muss sie gefördert werden.

28. Für Ihre Übung in dieser Woche konzentrieren Sie sich auf die schönen Zeilen von Tennyson. „Sprich zu Ihm, denn Er hört, und der Geist kann sich mit dem Geist treffen, näher ist Er als der Atem und näher als Hände und Füße.“ Dann versuchen Sie zu begreifen, dass, wenn Sie wirklich „zu Ihm sprechen“, Sie mit der Allmacht in Verbindung stehen.

29. Diese Erkenntnis und Anerkennung dieser allgegenwärtigen Kraft werden jegliche Form der Krankheit oder des Leids schnell zerstören und gegen Harmonie und Vollkommenheit ersetzen. Dann erinnern Sie sich, dass es diejenigen gibt, die glauben, dass Krankheiten und alles Leiden von Gott gesandt werden. Wenn es so ist, dann bedeutet es, dass, jeder Arzt, jeder
Chirurg und jede Krankenschwester vom Roten Kreuz sich dem Willen Gottes widersetzen, und Krankenhäuser und Sanatorien wären demnach Plätze der Rebellion statt Häuser der Gnade. Natürlich ist das absurd, aber es gibt viele, die diese Idee immer noch pflegen.

30. Dann lassen Sie den Gedanken auf der Tatsache ruhen, dass bis kürzlich die Glaubenslehre versucht hat, uns über einen unmöglichen Schöpfer zu lehren, der Wesen erschuf, die sündig sind und die für diese Sünden ewig bestraft werden sollten. Natürlich sollte das notwendige Ergebnis solcher außergewöhnlicher Unerfahrenheit Angst statt Liebe erzeugen und jetzt, nach
zweitausend Jahren dieser Art der Propaganda, ist die Theologie jetzt eifrig mit dem Entschuldigen für die Ausprägungen der Lehren des Christentums beschäftigt.

31. Sie werden dann immer mehr den idealen Menschen schätzen, den Menschen, der nach dem Ebenbild Gottes erschaffen wurde und Sie werden immer mehr den ganzen bestehenden Geist schätzen, welcher sich formt, hochhält, stützt, hervorbringt und alles schafft, was es gibt.

 

„Alle sind nur Teile eines erstaunlichen Ganzen, dessen Körper die Natur und dessen Seele Gott ist.“

 

Teil 22 – Lernfragen mit Antworten

211. Wie kann Krankheit beseitigt werden?
– In dem wir uns selbst in die Harmonie mit dem natürlichen Gesetz, das allmächtig ist, stellen.

212. Wie verläuft dieser Prozess?
– Durch eine Erkenntnis, dass der Mensch ein geistiges Wesen ist, und dass dieser Geist zwangsläufig vollkommen sein muss.

213. Was ist das Resultat?
– Eine bewusste Anerkennung dieser Vollkommenheit – zuerst verstandesmäßig, dann emotional – verursacht eine Manifestation dieser Vollkommenheit.

214. Warum ist das so?
– Weil Gedanke, geistig und deshalb schöpferisch ist. Es entspricht seinem Ziel und bringt es in die Manifestation.

215. Welches natürliche Gesetz wird dabei in Gang gesetzt?
– Das Gesetz der Schwingung.

216. Warum herrscht es?
– Weil ein höherer Grad der Schwingung einen niedrigeren Grad regelt, modifiziert, kontrolliert, ändert oder zerstört.

217. Ist dieses System der geistigen Therapie allgemein anerkannt?
– Ja, es gibt wörtlich Millionen von Leuten in diesem Land, die in einer oder anderen Form davon Gebrauch machen (und offensichtlich noch viele weitere weltweit).

218. Was ist das Ergebnis dieses Systems des Denkens?
– Zum ersten Mal in der Weltgeschichte kann die höchste Autorität jedes Menschen durch eine beweisbare Wahrheit, die jetzt schnell die Welt überschwemmt, zufrieden gestellt werden.

219. Ist dieses System auf andere Formen der Notwendigkeit anwendbar?
– Es wird jeder menschlichen Anforderung oder Notwendigkeit entsprechen.

220. Ist dieses System wissenschaftlich oder religiös?
– Beides. Wahre Wissenschaft und wahre Religion sind Zwillingsschwestern, wohin das eine auch geht, das andere folgt zwangsläufig.

 

„Gelegenheit folgt der Wahrnehmung, Handlung folgt der Inspiration,Wachstum folgt den Kenntnissen, Außergewöhnlichkeit folgt dem Verlauf. Immer zuerst das geistige, dann die Transformation in die unendlichen und unbegrenzten Möglichkeiten des Erfolgs.“

 

 

weiter zu Teil 23 – Das Gesetz des Wohlstands >

Inhaltsverzeichnis von „Das  Master Key System“ >

Das Master Key System – E-Book als PDF Download >

 

„Ich kann das sein, was ich sein möchte.“