follow and like us on:

Das Master Key System – Teil 03 – Bewusstsein und Unterbewusstsein

Einleitung (Teil 03)

Sie haben festgestellt, dass die Person dem Universalen folgen kann und dass das Ergebnis dieser Handlung und Beeinflussung, Ursache und Wirkung ist. Gedanke ist deshalb die Ursache, und die Erfahrungen, denen Sie im Leben begegnen, sind die Wirkung.

Beseitigen Sie deshalb jede mögliche Gewohnheit, sich über Bedingungen oder Zustände zu beklagen, welche es gab oder welche es gibt, weil es von Ihnen abhängt, diese Bedingungen zu ändern und sie zu dem zu machen, wie Sie sie haben möchten.

Leiten Sie Ihre Anstrengung immer unter Ihrer Kontrolle zu einer Erkenntnis der geistigen Ressourcen, aus der die ganze, wahre und anhaltende Kraft kommt.

Verharren Sie bei dieser Praxis, bis Sie zu der Erkenntnis der Tatsache kommen, dass es keinen Misserfolg in der Ausführung jedes Ziels im Leben geben kann.

Sie werden dann Ihre Kraft verstehen und auf Ihr Ziel beharren, weil die Kräfte der Gedanken immer bereit sind, sich einem entschlossenen Willen zu fügen, in dem Bestreben, den Gedanken zu kristallisieren, und in dem Wunsch, Handlungen, Ereignisse und Gegebenheiten zu erfüllen.

Wohingegen am Anfang jeder Funktion des Lebens und jeder Handlung das Ergebnis des bewussten Gedankens steht, verlaufen die gewohnheitsmäßigen Handlungen automatisch, und der Gedanke, der sie kontrolliert, befindet sich im Bereich des Unterbewussten.

Dennoch ist der Gedanke ebenso intelligent wie zuvor. Es ist notwendig, dass er automatisch oder unterbewusst verläuft, damit sich der bewusste Geist um andere Dinge kümmern kann. Die neuen Handlungen jedoch werden zunächst gewohnheitsmäßig, dann automatisch, dann unterbewusst werden, damit der Geist wieder von diesem Detail befreit werden und sich anderen Tätigkeiten widmen kann.

Wenn Sie das begreifen, werden Sie eine Quelle der Kraft finden, die es Ihnen ermöglichen wird, sich an jede Situation im Leben, die sich entwickeln kann, anzupassen.

 

Teil 03 − Bewusstsein und Unterbewusstsein

01. Die notwendige Beeinflussung der bewussten und unterbewussten Gedanken erfordert eine ähnliche Beeinflussung zwischen den entsprechenden Nervensystemen.
Richter Troward zeigt eine sehr schöne Methode an, in der diese Beeinflussung bewirkt wird. Er sagt: „Das Hirn- Rückgratsystem ist das Organ des Bewusstseins, und das Mitfühlende System ist das Organ des Unterbewusstseins.“ Das Hirn-Rückgrat ist der Kanal, durch den wir mit den physischen Sinnen die bewusste Wahrnehmung empfangen und Kontrolle über die Bewegungen des Körpers ausüben. Dieses Nervensystem hat sein Zentrum im Gehirn.

02. Das Mitfühlende System hat sein Zentrum an der Rückseite vom Magen, bekannt als die Magengrube, und ist der Kanal dieser geistigen Handlung, welche unbewusst die Lebensfunktionen des Körpers unterstützt.

03. Die Verbindung zwischen den zwei Systemen wird durch den Vagus-Nerv zusammengeführt, der aus dem Gehirngebiet als ein Teil des Systems genau zur Brust geht, Zweige zum Herzen und zu den Lungen verbreitet und schließlich durch das Diaphragma verläuft. Er verliert seinen Außenbezug und wird als Nerv des Mitfühlenden Systems identifiziert. Er formt so ein Bindeglied zwischen den zwei Systemen und stellt eine „einzelne Einheit“ dar.

04. Wir haben gesehen, dass jeder Gedanke durch das Gehirn, welches das Organ des Bewussten ist, empfangen wird.
Wenn der objektive Verstand der Meinung ist, dass der Gedanke richtig ist, wird dieser zur Magengrube oder dem Gehirn des subjektiven Verstandes gesandt, um in der Welt als Realität hervorgebracht zu werden. Dann ist er für keine Auseinandersetzung mehr empfänglich. Der unterbewusste Verstand kann nicht streiten, er handelt nur. Er akzeptiert die Beschlüsse des objektiven Verstandes als endgültig.

05. Die Magengrube ist mit der Sonne des Körpers verglichen worden, weil sie der Mittelpunkt für die Energieverteilung ist, welche der Körper ständig erzeugt.
Diese Energie ist echte Energie und diese Sonne ist eine echte Sonne. Sie wird durch die Nerven zu allen Bereichen des Körpers transportiert und in die Atmosphäre geleitet, die den Körper umgibt.

06. Wenn diese Ausstrahlung stark genug ist, wird die Person anziehend genannt. Man kann auch sagen: „Er oder Sie strahlt das gewisse Etwas aus.“ Solch eine Person kann für immer eine riesige Kraft ausüben. Schon ihre Anwesenheit kann bei gewichtigen Meinungsverschiedenheiten mehrerer Personen, mit denen sie in Kontakt kommt, eine friedliche Einigung bewirken.

07. Wenn die Magengrube aktiv ist und Leben, Energie und Lebenskraft in jeden Körperteil ausstrahlt, sind die Empfindungen angenehm, der Körper wird mit Gesundheit gefüllt, and alle, mit denen er in Berührung kommt, erfahren eine angenehme Empfindung.

08. Wenn es eine Unterbrechung dieser Ausstrahlung gibt, sind die Empfindungen unangenehm. Zu einigen Teilen des Körpers wird der Fluss des Lebens und der Energie aufgehalten, und genau diese Unterbrechung der Ausstrahlung ist die Ursache jedes Erkrankens des menschlichen Geschlechts, körperlich, geistig oder umweltbedingt.

09. Körperlich krank wird man, weil der Körper nicht mehr ausreichend Energie bekommt, um bestimmte Teile des Körpers zu beleben; geistig, weil der bewusste Verstand von dem unterbewussten Verstand abhängig ist. Für die Lebenskraft ist es notwendig, den unterbewussten Verstand zu unterstützen.
Eine umweltbedingte Erkrankung liegt vor, weil die Verbindung zwischen dem unterbewussten Verstand und dem Universalen Geist unterbrochen ist.

10. Die Magengrube ist der Punkt, an dem sich ein Teil mit dem GANZEN trifft, wo das Begrenzte unendlich wird, wo das Nicht-Kreative zum Kreativen wird, das Universale individualisiert wird und das Unsichtbare sichtbar wird.
Sie ist der Punkt, an dem Leben erscheint, und es gibt keine Grenze im Wert des Lebens, die eine Person durch sein Sonnen-Zentrum erzeugen kann.

11. Dieses Zentrum der Energie ist allmächtig, weil es der Punkt des Kontakts mit dem vollständigen Leben und der umfassenden Intelligenz ist. Unsere Magengrube kann deshalb das vollbringen, wozu auch immer wir es leiten, und darin liegt die Kraft des bewussten Denkens. Alles ist Möglich. Das Unterbewusste kann und wird solche Pläne und Ideen ausführen, wie diese von
dem bewussten Verstand vorgeschlagen worden sind.

12. Der bewusste Gedanke ist daher der Meister dieses Sonnen-Zentrums, von welchem das Leben und die Energie des kompletten Körpers ausströmen.
Die Qualität der Gedanken, welche wir in Erwägung ziehen, bestimmt die Qualität der Gedanken, die diese Sonne ausstrahlen wird.
Die Eigenschaft der Gedanken, welche unser bewusster Geist inne hat, wird die Eigenschaft der Gedanken bestimmen, welche diese Sonne ausstrahlen wird. Die Art der Gedanken, welche unser bewusster Geist in Erwägung zieht, wird die Art der Gedanken bestimmen, die diese Sonne ausstrahlen wird, und somit wird es die Art der Erfahrung bestimmen, die sich daraus resultieren wird.

13. Deshalb ist es sehr offensichtlich, dass alles, was wir tun müssen, darin besteht, unser Licht scheinen zu lassen.
Je mehr Energie wir ausstrahlen können, desto schneller wird es uns ermöglicht werden, unerwünschte Bedingungen in Quellen des Vergnügens und Gewinn umzuwandeln. Die wichtige Frage ist deshalb, wie man dieses Licht scheinen lässt, wie man diese Energie erzeugt.

14. Ein nicht widerstandsfähiger Gedanke dehnt die Magengrube aus, ein widerstandsfähiger Gedanke schließt sie.
Angenehme Gedanken erweitern sie aus, unangenehme schließen sie. Gedanken an Mut, Kraft, Vertrauen und Hoffnung erzeugen alle einen entsprechenden Zustand, aber es gibt einen
Erzfeind des Sonnengeflechtes, der unbedingt zerstört werden muss, bevor es eine Möglichkeit gibt, irgendein Licht scheinen zu lassen: Das ist die Angst.
Dieser Feind muss völlig zerstört werden; er muss beseitigt und für immer vertrieben werden; er ist die Wolke, die die Sonne verbirgt, ein Feind, welcher eine fortwährende Dunkelheit verursacht.

15. Er ist ein persönlicher Teufel, der die Menschen die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft fürchten lässt. Sie fürchten sich selbst, ihre Freunde und ihre Feinde, alles und jeden. Wenn Angst völlig zerstört ist, wird Ihr Licht erscheinen, die Wolken werden sich verziehen, und Sie werden die Quelle der Kraft, der Energie und des Lebens gefunden haben.

16. Wenn Sie erkennen, dass Sie wirklich EINS mit der unendlichen Kraft sind, und wenn Sie diese Kraft durch eine praktische Demonstration Ihrer Fähigkeit bewusst begreifen, jeden nachteiligen Zustand durch die Kraft Ihres Gedankens zu überwinden, werden Sie nichts haben, um sich zu fürchten. Die Angst wird zerstört sein, und Sie werden in den Besitz Ihres Geburtsrechtes eintreten.

17. Es ist unsere Einstellung der Gedanken zum Leben, welche die Erfahrungen bestimmen, auf die wir treffen sollen.
Wenn wir nichts erwarten, sollen wir nichts bekommen. Wenn wir viel fordern, sollen wir den größeren Teil erhalten.
Die Welt ist nur hart, wenn wir daran scheitern, uns zu behaupten.
Die Kritik der Welt ist nur für denjenigen bitter, der keinen Raum für seine Ideen erzwingen kann. Es ist die Angst vor dieser Kritik, die verursacht, dass viele Ideen scheitern, das Licht der Welt zu erblicken.

18. Aber der Mensch, der weiß, dass er eine Magengrube hat, wird Kritik oder irgendetwas anderes nicht fürchten. Er wird zu beschäftigt sein, Mut, Vertrauen und Kraft auszustrahlen. Erfolg wird er durch seine geistige Einstellung erwarten. Er wird Barrieren auseinander brechen und über den Abgrund des Zweifelns und Zögerns springen, welche die Angst ihm auf seinem Weg platziert hat.

19. Das Wissen über unsere Fähigkeit, bewusst Gesundheit, Kraft und Harmonie auszustrahlen, wird uns zu der Erkenntnis bringen, dass es nichts gibt, vor dem man sich fürchten muss, weil wir mit der Unendlichen Kraft in Verbindung stehen.

20. Dieses Wissen kann nur durch praktische Anwendung dieser Information gewonnen werden. Wir lernen, indem wir handeln. Durch die Praxis wird der Wettkämpfer stark.

21. Weil die folgende Erklärung von beträchtlicher Wichtigkeit ist, werde ich diese auf mehrere Weisen aufstellen, so dass Sie nicht scheitern können, ihre volle Bedeutung zu verstehen.
Wenn Sie eine Neigung zum Religiösen haben, würde ich sagen: „Sie können Ihr Licht scheinen lassen.“
Wenn Sie eine Neigung zur körperlichen Wissenschaft haben, würde ich sagen: „Sie können die Magengrube aufwecken.“
Oder, wenn Sie die ausschließlich wissenschaftliche Interpretation bevorzugen, sage ich: „Sie können Ihren unterbewussten Geist anregen.“

22. Ich habe Ihnen bereits gesagt, was das Ergebnis dieses Eindrucks sein wird. Es ist die Methode, für die Sie sich jetzt interessieren. Sie haben bereits gelernt, dass das Unterbewusste intelligent, und kreativ ist und dass es auf den Willen der bewussten Gedanken reagiert. Was ist dann der natürlichste Weg, den gewünschten Eindruck zu erzielen? Er liegt darin, sich geistig auf das Ziel Ihres Wunsches zu konzentrieren. Wenn Sie sich konzentrieren, beeinflussen Sie das Unterbewusstsein.

23. Das ist nicht der einzige Weg, aber es ist der einfachste, wirksamste und der direkteste Weg, und deshalb ist es der Weg, auf dem die besten Ergebnisse gesichert werden. Es ist die Methode, die solche außergewöhnlichen Ergebnisse erzeugt, und viele denken, dass Wunder vollbracht werden.

24. Es ist die Methode, durch welche jedem großen Erfinder, jedem großen Finanzmann, jedem großen Staatsmann ermöglicht worden ist, die feine und unsichtbare Kraft des Wunsches, Glaubens und Vertrauens in wirkliche, greifbare, konkrete Tatsachen der objektiven Welt umzuwandeln.

25. Der unterbewusste Gedanke ist ein Teil des universalen Geistes. Das Universale ist der schöpferische Grundsatz des Universums, ein Teil muss dasselbe in der Art und Qualität wie das GANZE sein. Das bedeutet, dass diese schöpferische Kraft absolut unbegrenzt ist. Sie wird durch den Präzedenzfall keiner Art gebunden und hat deshalb kein vorheriges, vorhandenes Muster, das durch einen konstruktiven Grundsatz angewendet wird.

26. Wir haben erkannt, dass der unterbewusste Gedanke zu unserm bewussten Willen Zugang hat, was bedeutet, dass die unbegrenzte schöpferische Kraft des universalen Geistes sich innerhalb der Kontrolle des bewussten Verstandes der Person befindet.

27. Wenn Sie eine praktische Anwendung dieses Grundsatzes durchführen, in Übereinstimmung mit den gegebenen Übungen in den nachfolgenden Lehren, ist es gut sich zu erinnern, dass es nicht notwendig ist, die Methode zu entwerfen, durch die das Unterbewusste die Ergebnisse erzeugen wird, die Sie wünschen. Das Begrenzte kann nicht das Unendliche informieren. Sie sollen einfach nur sagen, was Sie wünschen, nicht wie Sie es erhalten sollen.

28. Sie sind der Kanal, durch den das Unklare zur Klarheit wird, und diese Klarheit wird durch die Aneignung erreicht. Erforderlich ist dabei nur die Erkenntnis, die Ursachen in Bewegung zu bringen, welche die Ergebnisse in Übereinstimmung mit Ihrem Wunsch erzielen wird. Das wird vollbracht, weil das Universale nur durch die Person, und die Person nur durch das Universale handeln kann. Die beiden sind EINS.

29. Für Ihre Übung in dieser Woche werde ich Sie bitten, einen Schritt weiter zu gehen. Ich will, dass Sie nicht nur vollkommen regungslos sitzen und alle Gedanken soweit wie möglich blockieren, sondern sich auch noch entspannen.
Lassen Sie los, lassen Sie die Muskeln ihren üblichen Zustand annehmen! Das wird den ganzen Druck von den Nerven nehmen, und so die Spannung beseitigen, die so oft körperliche Erschöpfung erzeugt.

30. Körperliche Entspannung ist eine vorsätzliche Übung des Willens, und die Übung wird als von großer Wichtigkeit empfunden, da sie dem Blut ermöglicht, frei vom Gehirn zum Körper zu zirkulieren.

31. Spannungen führen zu geistiger Unruhe und anomaler Geistestätigkeit des Verstandes.
Sie erzeugen Ärger, Sorge, Angst und Beunruhigung. Entspannung ist deshalb eine absolute Notwendigkeit, um dem Denkvermögen zu erlauben, die größte Freiheit auszuüben.

32. Machen Sie diese Übung ebenso gründlich, und vollenden Sie diese so gut wie möglich, bestimmen Sie geistig, dass Sie jeden Muskel und Nerv entspannen werden, bis Sie sich ruhig und erholsam und im Frieden mit sich selbst und der Welt fühlen!

33. Die Magengrube wird dann bereit sein zu fungieren, und Sie werden vom Ergebnis überrascht sein.

 

„Ursache und Wirkung sind ebenso absolut und unbeirrbar im verborgenen Reich der Gedanken wie in der Welt von sichtbaren und materiellen Dingen. Geist ist der Meister-Weber, sowohl des inneren Gewandes des Charakters als auch des äußeren Gewandes des Umstands.“
James Allen

 

Teil 03 – Lernfragen mit Antworten

21. Welches Nervensystem ist das Organ des bewussten Verstandes? – Das Gehirn

22. Welches Nervensystem ist das Organ des unterbewussten Verstandes? – Das mitfühlende System (Magengrube).

23. Was ist der Mittelpunkt für die Energieverteilung? – Die Magengrube.

24. Wie kann diese Verteilung unterbrochen werden? – Durch widerstandsfähige, kritische, nicht miteinander harmonierende Gedanken, aber hauptsächlich durch die Angst.

25. Was ist die Folge einer solchen Unterbrechung? – Jede Erkrankung, mit der der Mensch gequält wird.

26. Wie kann diese Energie kontrolliert und geleitet werden? – Durch den bewussten Gedanken.

27. Wie kann Angst völlig beseitigt werden? – Durch das Verstehen und die Anerkennung der wahren Quelle der ganzen Kraft.

28. Was bestimmt die Erfahrungen, mit denen wir uns im Leben auseinandersetzen? – Unsere vorherrschende geistige Einstellung.

29. Wie können wir die Magengrube aufwecken? – Indem wir uns geistig auf den Zustand konzentrieren, den wir in unserem Leben manifestiert zu sehen wünschen.

30. Was ist der kreative Grundsatz des Universums? – Der universale Geist.

 

 

weiter zu Teil 04 – Das wahre „Ich“ >

Inhaltsverzeichnis des Master Key Systems >

Das Master Key System – PDF Download hier