Please follow and like us:

In meiner Welt

ginge das alles anders herum und deshalb auch spielend statt stressig und destruktiv.

Werbung wäre ein automatisches Geschenk. Man würde gute Dinge und Dienstleistungen einfach so, weil es das beste ist, einfach weiter erzählen. Und man würde die paar verbliebenen, weniger guten Dinge nach und nach loswerden oder verbessern.
Man könnte sich ehrlich auf die Empfehlung der anderen verlassen und wüsste immer, dass man sich darauf verlassen kann, weil es sich nicht lohnt, für etwas zu lügen.

Wenn ich ehrlich bin, dann suche ich eigentlich nur total verzweifelt nach einer Möglichkeit, wie ich mit dem was ich kann und weiß, noch einmal ein wenig Luft, vor allem auch finanziell Luft, zu bekommen.
Meine Zukunfts-, Lebens-, Todes- oder Sterbe- Ängste wurden im Verlauf der letzten paar Jahre immer stärker, grösser und von außen unübersichtlicher und von innen dafür übersichtlicher.
Meine Reserven aller Arten wurden immer kleiner und weniger.

Es schien, als würde ich immer schneller immer noch weniger werden und noch kränker werden.
Anfang 2011 hatte ich einmal 69 Kilo gewogen. Anfang 2012 schon nur noch 62 Kg. Anfang 2013 nur noch 57 Kg, dann Anfang 2016 bei 54 kg zurück nach Lanzarote und vor wenigen Monaten waren es noch 51 Kg bei 1,83m . Seit dem habe ich mich nicht mehr getraut mich zu wiegen.

Ich bin jedenfalls nur noch ein Gerippe aus Haut und Knochen. Alles, alle Reserven und Ersparnisse, bis auf einige, bald wertlose Silbermünzen sind total aufgebraucht. Meine Kleidung besteht noch aus 3 alten, viel zu großen Hosen, eine kurze Hose, 3 paar alte Schuhe, 2 alte Jacken, mehrere T-shirts und ein paar alte Socken und U-Hosen. Ich benutze ein geliehenes I-Phone 6 und einen Opel Corsa zum fahren und habe noch ein altes längst viel zu langsames Laptop.
Wohnen können wir beide hier “barmherziger-weise” in einem genial ruhig und abgelegenen Haus von eine Bekannten, die selbst in Schwierigkeiten ist, mit 2 Apartments bei wenig Miete. Deshalb fühle ich mich auch besonders mies, nachdem ich leider nicht mehr genug verdiente und es auch absolut nichts mehr zum Einsparen gab, um alles nötige bezahlen zu können.
Da ich weiß in welchen finanziellen Schwierigkeiten die Besitzerin des Hauses ist, in welchem wir wohnen, ist es mir doppelt peinich und ich fühle mich doppelt schäbig, ihr noch nicht einmal mit dem bisschen Miete zuverlässig helfen zu können.
Ich würde ihr so gerne auch ein wenig extra Luft verschaffen, indem ich ihr die fehlenden 2 oder gar 3 Mieten und eine weitere im voraus überweisen könnte. Damit ich wieder halbwegs ordentlich und seriös aus der Wäsche schauen würde bräuchte ich ein paar neue Kleidungsstücke. Zum Arbeiten ein neues Laptop. Nicht wieder das aller-billigste, welches von Anfang an schon für alles 3 x so lange wie normal braucht.
Das bedeutet, damit ich wieder einmal genug Luft zum Durchatmen hätte bräuchte ich einmal ca. € 3000,- . Für die Umsetzung einer Idee wären 2 x 1500,- € für 2 gute Elektrofahrräder auch noch sehr hilfreich.

Was ich, außer als Spende oder als Kredit dafür anbieten kann ist eine schöne Werbeseite, auf der Webseite meines guten Freundes www.vista-lanzarote.com . Diese Werbung kann momentan theoretisch von ca. 8000 Seitenbesuchern monatlich gesehen werden. Eine Werbung auf dieser Seite bringt eventuell viel mehr, wie eine kleine “Spende”.

Auf dieser Webseite sind auch noch andere Angebote und Ideen von mir beschrieben, die alle gut durchdacht sind und mehr als fair gut funktionieren könnten.